Karer See

Stell Dir vor, ich habe tatsächlich gewonnen. Was? Einen Gutschein für ein es von drei Bikehotels in Südtirol. Das Gewinnspiel wurde damals von der Mountainbikerin Steffi Marth promotet. Auf jeden Fall entschieden wir uns für das Bikehotel Steinegger Hof. Der Inhaber Kurt Resch ist ein wunderbare Tourenguide für die Region Rosengarten und Latemar. Seine Frau leitet geführte Wanderungen in der Region Eggental. Bevor es jedoch soweit war und wir im Hotel einzogen, verbrachten wir eine unvergessliche Urlaubswoche auf der Thaler Alm in Obereggen.

Das Latemarium

Von dort aus erkundeten wir die Umgebung. Für Familien mit Kindern wie wir es sind, war das erste Ausflugsziel das Latemarium. Eine wunderschöne Rundwanderung die man von der Mayrl Alm oder der Oberholzhütte 2.096 m Meereshöhe starten kann. Für die, die mehr wollen und können ist die Wanderung zur Torre di Pisa (Latemarhütte) die passende Herausforderung auf 2671 m als Tages- oder Mehrtagestour.

Märchenhaft

Ein wirklich magischer Ort ist der Karer See Natürlich spielt die passende Tageszeit und die vorherrschenden Lichtverhältnisse eine große Rolle um die Magie des Ortes so richtig erleben zu können. Ich empfehle eine Stunde vor Sonnenuntergang. Dann kommen die Farben und Spiegelungen von Latemar und Rosengarten am besten zur Geltung und vielleicht seht ihr ja auch die Wassernixe, die der Sage nach, dort leben soll. Wer mag und noch nicht zu Abend gegessen hat, der fährt im Anschluss hinauf zum Karer Pass und kehrt in den Hennenstall zum Essen ein.

Karer See, Dolomiten
Karer See, Dolomiten

Abenteuer

Einige Tage nach unserer Ankunft, hatten wir die Latemarhütte ins Auge gefasst. Wir starten von der Thaler Alm aus Richtung Ganischgeralm. Von da aus führt der Weg hinauf über einen ausgetretenen Pfad, der bei Feuchtigkeit auch ein wenig rutschig sein kann. Leider wurde das Wetter immer schlechter. Regen und Nebel zogen auf und aus Sicherheitsgründen brachen wir die Tour ab. Wir wollten sie zu einem späteren Zeitpunkt auf jeden Fall bewältigen. Da die Ganischgeralm auf halben Weg lag, kehrten wir dort auf einen heißen Kakao und ein schönes Stück Schokokuchen ein.

Genusskuh unterhalb des Latemar
Genusskuh unterhalb des Latemar

Maria Weissenstein & Kalterer See

Wenn du das Eggental besuchst, darf eine Wanderung oder ein Besuch auf Maria Weissenstein nicht fehlen. Der Wallfahrtsort soll ein Kraftplatz sein, der auf Heilung und Einsichten hoffen lässt. Abgesehen davon, ist der Barocke Prachtbau weltberühmt und wurde sogar von Johannes Paul dem II 1988 besucht. Man schätzt in Rom die lieblichen Landschaften und den “Dom der Dolomiten”. Rund um Maria Weissenstein gibt es zahlreiche Wanderwege und Einkehrmöglichkeiten. Direkt auf dem Gelände findest du einen Spielplatz für die kleinen Pilgerer und genügend Plätze zum Innehalten, Beten oder Ausruhen.

Auf der Fahrt aus dem Eggental nach Tramin und zum Kalterer See fährst du am besten vorbei an Deutschnofen über Aldein, Montan, Auer nach Tramin. Für uns ist Tramin immer ein Ziel, weil wir die beliebte Südtiroler Weinsorte den “Traminer” so mögen und ihn in der Kellerei Tramin kaufen.
Die Kellerei Tramin ist auf jeden Fall einen Besuch wert, man kann dort Führungen oder auch ein Weinseminar buchen. Über das Jahr gibt es verschiedene Events bei denen man die Südtiroler Gastfreundlichkeit und Lebensart kennenlernen kann. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Am Kalterer See, dem wärmsten See der Dolomiten gibt es ein kleines Lido, das zum Baden und relaxen einlädt. Wir waren im August zu Gast, hatten aber die Badesachen zu Hause gelassen. Aber ein Spaziergang um das nördliche Seeufer war bei den warmen Temperaturen auf jeden Fall drin und natürlich ein leckeres Gelato bei Eis Innerhofer. An Gelato komme ich nämlich einfach nicht vorbei.

Zum Essen haben wir uns ein nettes Platzl oberhalb des Sees ausgesucht. Im Restaurant Altenburger Hof gab es leckere Pizza, Pasta und Wein und wir haben den Tag entspannt ausklingen lassen. Auf der Fahrt nach Obereggen konnten wir die untergehende Sonne genießen und das schlechte Wetter war nun endlich vorbei. So sind sie die Berge, immer für eine Überraschung gut.

Latemar im Sonnenuntergang
Latemar im Sonnenuntergang

Ein wunderschöner Ausflug führte uns zum Passo Feudo. Das weitläufige Hochplateau lädt zum Wandern ein. Im Winter findest du hier ein Langlaufeldorado, mit unendlich vielen Loipen vor. Das Restaurant am Parkplatz ist sehr zu empfehlen, es gibt eine der besten Sachertorten in Südtirol.

Nach sieben Tagen verließen wir Obereggen und zogen um in das Bikehotel Steinegger Hof. Wir verbrachten dort die restlichen Tage unseres Sommerurlaubes mit Wandern und Mountainbiken. Dazu gehörte ein Besuch bei den Erdpyramiden und dem Wiedenhof.

Nach 10 wunderbaren Urlaubstagen hat uns der Südtirol-Virus erfasst. Für uns stand fest, dass dies nicht die letzte Reise war. Ganz im Gegenteil, nach einer mehr oder weniger erfolglosen Suche nach einer Location für unsere Hochzeit, ist uns ganz schnell klar geworden, das wir in Südtirol heiraten werden. Darüber erzähle ich euch gern in der nächsten Story mehr.

Category
Tags

Comments are closed